Rosa Bonheur: „Das Genie kennt kein Geschlecht“

Sie trug kurze Haare und Hosen, malte Großwild statt Stilleben und lebte offen mit einer Frau zusammen: Rosa Bonheur verstieß reihenweise gegen die Konventionen im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Sie schaffte es trotzdem – auch dank ihrer Partnerin Nathalie Micas – zur erfolgreichsten Malerin ihrer Zeit aufzusteigen.

HerStory auf Steady unterstützen: https://steadyhq.com/de/herstory/about

Literatur und Links

Hewitt, Catherine: Art Is a Tyrant. The Unconventional Life of Rosa Bonheur
Quinn, Bridget: Broad Strokes: 15 women who made art and history – (in that order)
van Slyke, Gretchen. “The Sexual and Textual Politics of Dress: Rosa Bonheur and Her Cross-Dressing Permits.” Nineteenth-Century French Studies, vol. 26, no. 3/4, 1998, pp. 321–35. JSTOR, http://www.jstor.org/stable/23537594
National Gallery mit kurzem Video über Rosa Bonheur:
https://www.youtube.com/watch?v=zEg3w2DCE14&ab_channel=TheNationalGallery
Ein wirklich schönes Porträt zu Bonheurs Leben, wie sie in Vergessenheit geriet und wie eine Frau die Erinnerung an sie in ihrem Chateau wieder aufleben lässt:
https://www.smithsonianmag.com/arts-culture/redemption-rosa-bonheur-french-artist-180976027/
Mehr über Anna Klumpke: https://www.portraitsociety.org/single-post/2019/10/29/a-portrait-of-perseverance-and-excellence-anna-klumpke-1856-1936
Bordeaux-Liebhaber:innen: Noch bis September gibt es dort eine Ausstellung zu Ehren von Rosa Bonheurs 200. Geburtstag:
https://www.musba-bordeaux.fr/en/article/exhibition-rosa-bonheur-1822-1899
Rosa Bonheurs erstes großes Meisterwerk „Labourage nivernais“ könnt ihr im Musée d’Orsay anschauen: https://www.musee-orsay.fr/en/artworks/labourage-nivernais-68
Das zweite große Meisterwerk „Der Pferdemarkt“ hängt heute im Metropolitain Museum of Art: https://www.metmuseum.org/de/art/collection/search/435702
Und Anna Klumpkes Porträt von Rosa Bonheur schenkte sie zum 100. Geburtstag von Rosa Bonheur ebenfalls dem Met: https://www.metmuseum.org/art/collection/search/11348

Hier gehts zur Folge der Kollegin Bianca über Ottilie Roederstein und Elisabeth Winterhalter: https://biancawalther.de/ottilie-roederstein-elisabeth-winterhalter/

Foto: public domain via Wikimedia Commons

Jetzt erhältlich

Das Buch zum Podcast:
Nicht nur Heldinnen

Am 13. März 2023 ist mein Buch „Nicht nur Heldinnen“ im Herder Verlag erschienen. Es versammelt 20 Porträts von Frauen, die wir bewundern können – und solchen, deren Handeln bei uns Widerspruch weckt oder zum Nachdenken bringt. Du kannst das Buch bei Buchhändler*innen deines Vertrauens bestellen oder direkt bei Herder:

Zum Buch

Aktuelle Lesetermine:

27. Februar, 18:30 Uhr: Gottfried Benn Bibliothek, Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten
1. März, 18:30 Uhr: Fritz Bauer Bibliothek, Bochum. Eintritt 10€, ermäßigt 5€
4. März, 19 Uhr: Amerikahaus, München. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten

Anfragen für eine Lesung könnt ihr über das Kontaktformular stellen.

Zum Buch

Unterstütze HerStory

HerStory ist werbe- und sponsorenfrei.

Damit verzichte ich bewusst auf Einnahmen, um unabhängig zu bleiben. Einen Podcast zu produzieren erfordert aber nicht nur viel Zeit für Recherche, Aufnahme und Schnitt. Ich investiere natürlich auch Geld in Literatur, Equipment und Software.

Wenn du laufende Kosten und meine Arbeit am Podcast unterstützen möchtest, kannst du das mit einem Abo auf Steady tun oder mit einer einmaligen Spende via PayPal. Vielen lieben Dank!