Die Soong-Schwestern: Drei Schicksalsfrauen für China

Liebe, Macht und Gier: Das Leben der Soong-Schwestern hat alles davon. Kaum eine Familie hatte so starken Einfluss auf das Schicksal Chinas in der Zeit vor Mao wie die Soong-Dynastie.

Ei-ling, Ching-ling und May-ling Soong werden in eine wohlhabende Familie geboren. Ihr Vater legt Wert auf eine westliche Bildung, und so erhalten alle sechs Kinder der Soong-Dynastie eine Ausbildung in Amerika.

Ihr Weltgewandtheit wird den drei Schwestern später von großem Nutzen sein: Alle drei Schwestern gehen schicksalshafte Ehen ein und ihre Bildung erlaubt es ihnen, sich in den mächtigen Zirkeln sicher zu bewegen – von den Revolutionären und neuen Machthabern in China bis zum Weißen Haus in Washington, D.C.

Doch ihre Ehen sind es auch, die die drei Soong-Schwestern entzweien. Ching-ling, die mittlere Schwester, glaubt zeitlebens innig an den Kommunismus. May-ling teilt ihr Bett mit dem nationalistischen Herrscher Chinas, der Kommunisten wie Ching-ling aus China drängen will. Und Ei-ling glaubt an den Kapitalismus: Sie bereichert sich an Chinas Staatskassen und macht die Soong-Dynastie zur reichsten Familie ihrer Zeit.

HerStory bei Steady unterstützen: https://steadyhq.com/de/herstory/about

Literatur und Links

Jung Changs Buch über die Soong-Schwestern
Sterling Seagraves Buch über die Soong-Dynastie
Die „Halskette“, die Chiang Kai-shek seiner Frau May-ling schenkte: https://youtu.be/_mAhT9GpRZU
Ein guter Überblick über die Zeit zwischen dem Ende der Manchu-Dynastie und der Machtübernahme Maos.
Mehr über Chiang Kai-shek
Die amerikanischen Kampfpiloten „Flying Tigers“, die für China gegen Japan flogen
Dossier der Zeit zum 70. Jahrestag von Maos Volksrepublik China

Foto: May-ling Soong, HJPrieß – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Jetzt erhältlich

Das Buch zum Podcast:
Nicht nur Heldinnen

Am 13. März 2023 ist mein Buch „Nicht nur Heldinnen“ im Herder Verlag erschienen. Es versammelt 20 Porträts von Frauen, die wir bewundern können – und solchen, deren Handeln bei uns Widerspruch weckt oder zum Nachdenken bringt. Du kannst das Buch bei Buchhändler*innen deines Vertrauens bestellen oder direkt bei Herder:

Zum Buch

Ich lese aus „Nicht Nur Heldinnen“:

27.9., 17:30 Uhr, Mainzweiler, Webertal-Alpakas Tickets könnt ihr hier bestellen
28.9., 20 Uhr, Haren, Klangkulturtage Emsland, Kulturschiff Blaue Donau, Eintritt frei
29.9., 20 Uhr, Bremen, Wesersaal, ausgerichtet vom Belladonna Archiv, Eintritt frei, aber Anmeldung erforderlich
1.10., 16 Uhr, Hamburg, Alsterschlösschen. Tickets könnt ihr hier bestellen.
3.10., 19:30 Uhr, Ludwigsburg, DemoZ Ludwigsburg, Eintritt frei
4.10., 19:30 Uhr Marburg /Niederwalgern, Café Schwarz, auf organisiert vom Gärtnereiprojekt PeterSilie, Eintritt frei
6.10., Neckargemünd (nicht-öffentliche Schullesung)
10.10., Wittenberge (nicht-öffentliche Schullesung)
12.10., München, HerCareer Karrieremesse, Tickets könnt ihr hier bestellen

Anfragen für eine Lesung könnt ihr über das Kontaktformular stellen.

Zum Buch

Unterstütze HerStory

HerStory ist werbe- und sponsorenfrei.

Damit verzichte ich bewusst auf Einnahmen, um unabhängig zu bleiben. Einen Podcast zu produzieren erfordert aber nicht nur viel Zeit für Recherche, Aufnahme und Schnitt. Ich investiere natürlich auch Geld in Literatur, Equipment und Software.

Wenn du laufende Kosten und meine Arbeit am Podcast unterstützen möchtest, kannst du das mit einem Abo auf Steady tun oder mit einer einmaligen Spende via PayPal. Vielen lieben Dank!