Das Paris der Zwanziger ist voller Frauen mit freiheitsliebendem Geist. Adrienne Monnier und Sylvia Beach bringen die avantgardistische Literatur unters Pariser Volk, Alice B. Toklas backt Hashish Fudge, Natalie Clifford Barney verdreht halb Paris den Kopf, Eileen Gray entwirft Art-Nouveau-Möbel und Bricktop muss den betrunkenen F. Scott Fitzgerald nach Hause fahren. Ein Streifzug durch das Paris der Zwanziger.

Quellen und Links zur Episode:

Hier gehts zu meinem Gastauftritt bei Tatort Geschichte:
https://www.br.de/mediathek/podcast/tatort-geschichte-true-crime-meets-history/854

Und hier gehts zum Weihnachtsangebot auf Steady: https://steadyhq.com/de/herstory/about

Weiss, Andrea: Paris war eine Frau (Hamburg, 1998)

Künstlerinnen in Paris
https://artuk.org/discover/stories/women-artists-of-the-1920s-politics-progress-and-pushback

Natalia Goncharova
https://www.artsy.net/article/artsy-editorial-russian-artist-natalia-goncharova-revolutionized-avant-garde

Barbette:
https://www.texasmonthly.com/being-texan/barbette-vaudeville-icon/
https://www.newyorker.com/magazine/1969/09/27/an-angel-a-flower-a-bird

Bricktop:
https://www.theparisreview.org/blog/2011/08/15/to-bricktop-on-her-belated-birthday/
https://riverwalkjazz.stanford.edu/?q=program/night-bricktops-jazz-1930s-montmartre


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.