Weiße Täterinnen in der Sklaverei: Eliza Ripley und Patty Cannon

Frauen waren im brutalen System der Sklaverei nicht nur Opfer der Versklavung oder stumme Ehefrauen von Plantagenbesitzern. Ein Blick auf weiße Frauen, die schwarze Menschen in Unfreiheit hielten. Teil 2/2

HerStory bei Steady unterstützen: https://steadyhq.com/de/herstory/about

Literatur und Links

Stephanie E. Jones-Rogers: They were her property. White Women as Slave Owners in the American South.
Eliza Ripley: Social Life in Old New Orleans, Being Recollections of my Girlhood: Electronic Edition. https://docsouth.unc.edu/fpn/ripley/ripley.html#ripley191
Eliza Ripley: From Flag to Flag. A Woman’s Adventures and Experiences in the South during he War, in Mexico, and in Cuba: Electronic Edition.
https://docsouth.unc.edu/fpn/ripleyflag/ripley.html
Clinton Jackson, Erastus E. Barlay: Narratives and Confessions of Lucretia P. Cannon
George A. Townsend: The Entailed Hat – or Patty Cannon’s Times
Elizabeth Fox Genovese: Within The Plantation Household. Black and White Women of the Old South.
Thavolia Glymph: Out of the House of Bondage. The Transformation of the Plantation Household.

Foto: Gemälde vermutlich von Theodore Sydney Moïse, fair use

Jetzt erhältlich

Das Buch zum Podcast:
Nicht nur Heldinnen

Am 13. März 2023 ist mein Buch „Nicht nur Heldinnen“ im Herder Verlag erschienen. Es versammelt 20 Porträts von Frauen, die wir bewundern können – und solchen, deren Handeln bei uns Widerspruch weckt oder zum Nachdenken bringt. Du kannst das Buch bei Buchhändler*innen deines Vertrauens bestellen oder direkt bei Herder:

Zum Buch

Aktuelle Lesetermine:

27. Februar, 18:30 Uhr: Gottfried Benn Bibliothek, Berlin. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten
1. März, 18:30 Uhr: Fritz Bauer Bibliothek, Bochum. Eintritt 10€, ermäßigt 5€
4. März, 19 Uhr: Amerikahaus, München. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten

Anfragen für eine Lesung könnt ihr über das Kontaktformular stellen.

Zum Buch

Unterstütze HerStory

HerStory ist werbe- und sponsorenfrei.

Damit verzichte ich bewusst auf Einnahmen, um unabhängig zu bleiben. Einen Podcast zu produzieren erfordert aber nicht nur viel Zeit für Recherche, Aufnahme und Schnitt. Ich investiere natürlich auch Geld in Literatur, Equipment und Software.

Wenn du laufende Kosten und meine Arbeit am Podcast unterstützen möchtest, kannst du das mit einem Abo auf Steady tun oder mit einer einmaligen Spende via PayPal. Vielen lieben Dank!