Es war ein enges Rennen und die Wochen danach waren eine Zitterpartie, aber: Joe Biden wird am 20. Januar zum 46. Präsident der USA vereidigt. Seine Frau, Dr. Jill Biden wird die erste First Lady sein, die trotz Einzug ins Weiße Haus ihren Job nicht aufgibt. Biden lehrt am College und will ihre Stelle auch als First Lady halten.

Aber wer glaubt, dass die First Lady nur freundlich lächelt, Empfänge gibt, auf Staatsreisen Blumen entgegennimmt und zu Weihnachten das Weiße Haus dekoriert, der irrt.

Ich habe mir auf Twitter angeschaut, wie frühere First Ladies das Amt geprägt haben. Aus Platzgründen habe ich nicht jede First Lady der 46 Präsidenten angeschaut, aber 27 sind es dann doch geworden. Übrigens gab es mehr als 46 First Ladies, weil die Rolle früher von Töchtern, Schwiegertöchtern und – bei ledigen Präsidenten – manchmal auch von den Ehefrauen hochrangiger Politiker ausgefüllt wurde.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.